Welche Sprachen kennen die Russen?

Ehrlich? Am öftesten nur zwei: Russisch und Fluchen auf Russisch, der sogenannte russische Mat. Wenn du Glück hast, dann kennst du irgendjemanden, der Englisch auf dem Niveau der fünften Klasse, oder auf dem Niveau der Bestellungen von Essen im Restaurant kann, indem man auf die richtige Zeile zeigte. Wenn du aber von Natur aus ein Glückspilz bist und dich in einer Stadt mit vielen Millionen von Einwohnern aufhältst, dann kannst du sogar einem Menschen begegnen, dessen Englisch gar nicht so schlecht ist. Und der ist wahrscheinlich ein fortgeschrittener Teenager oder ein Mensch, dem die Sprachkenntnisse wichtig für seine Arbeit sind. Warum ist das so?

In Russland lernen die Kinder in der Regel nur eine Sprache. Gewöhnlich ist das Englisch. Seltener – Deutsch oder Französisch. Außerdem existieren in Russland in Wirklichkeit sehr wenige Schulen, die der Fremdsprache die nötige Aufmerksamkeit schenken. Deshalb sind die Leute, die keine spezielle Schule mit fortgeschrittenem Fremdsprachenunterricht besucht haben, sowieso nicht in der Lage richtig auf einer Fremdsprache zu sprechen. Tiefere Sprachkenntnisse kann man an der Uni oder im Institut erwerben. Und gleich wieder vergessen, da man sie sowieso später nicht braucht.

Sehr schade.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.