Schreiben oder pinkeln?

Woher wissen Sie, welchen „лук“ Sie haben und mit welchem Sie schießen sollen? Mit welchem „ключ“ lässt sich die Tür öffnen und aus welchem schöpfst du Trinkwasser?

Solche Wörter gibt es auch im Deutschen, sie werden Homonyme genannt. Im Russischen werden sie gleich geschrieben und ausgesprochen, haben aber unterschiedliche Bedeutungen. Der Kontext hilft, sie voneinander zu unterscheiden.

Warum ist ein solches sprachliches Phänomen entstanden? Russisch ist eine lebendige, dynamische Sprache, die sich ständig verändert; Wörter aus anderen Sprachen fließen in sie ein. So kam aus dem Englischen das Wort look, das zu einem weiteren Homonym für „образ“, „наряд“ wurde, und zwei weitere finden Sie im Titel dieses Beitrags.

Homonyme werden oft mit mehrdeutigen Wörtern verwechselt. Der Unterschied zwischen mehrdeutigen Wörtern und Homonymen besteht darin, dass erstere mehrere lexikalische Bedeutungen haben, die in einem Bedeutungszusammenhang stehen, während Homonyme verschiedene Wörter sind, die in Klang und Schreibweise gleich sind, aber in der Bedeutung nichts gemeinsam haben:

НОЖКА (Ein Fuß) – von einem Tisch oder einem Stuhl, von einem Pilz oder einer Blume, einem Rundling, oder eine liebevolle Bezeichnung für den Fuß eines Menschen.

Homonyme und ihre Varianten werden häufig verwendet, wenn es um Wortspiele geht: in Witzen und Rätseln.

Zum Beispiel:

Вот старинный дом огромный:

Стены, башни, ров прорыт. (замок=Schloss)

Переставишь ударенье —

И на двери он висит (замок=Schloss für Türen)

Manchmal werden Wörter auf die gleiche Weise geschrieben, aber die Betonung bestimmt die Bedeutung des Wortes. Und dann aufgepasst!

Ich zahle oder weine? (Я плачу.)
Mehl oder Qual? (Мука)
Aber der absolute Siege ist die Konjugation des unregelmäßigen Verbes писать (schreiben), das ein Halb-Homonym ist:

Я писаю, ты писаешь, он писает …

Ich pinkle, du pinkelst, er pinkelt 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.