Russische Grammatik: Nomen, Deklination

Was passiert mit den Endungen, wenn die Nomen mal dekliniert werden? Keine Panik. 15 Fälle gibt es im Finnischen. Im Russischen dagegen gibt es nur sechs: Vier stimmen mit den Deutschen überein und die anderen beiden sind nur Sonderfälle von Dativ und Akkusativ, die man als zwei eigenständige Fälle betrachtet. Also, wer hat dir gesagt, dass Russisch eine schwierige Sprache ist? Stimmt gar nicht.

1. Nominativ.

Die Wörter, die du im Wörterbuch finden kannst, stehen dort im 1. Fall bzw. im Nominativ.

Die N-Fragen sind: Кто? (Wer?) und Что? (Was?).

Singular:     (m) телефон_ / музей     (f) лампа/вафля     (n) вино/море
Plural:     (m) телефоны/музеи     (f) лампы/вафли     (n) вина/моря

2. Genitiv

Die G-Fragen sind: Кого? Чего? (Wessen?).

Der Genitiv im Russischen ist im Vergleich zum Deutschen ein sehr wichtiger und oft benutzter Fall. Funktionen:
a) Zugehörigkeit: характер тигра (der Charakter des Tigers), музей вина (das Museum des Weines).
b) Außerdem gibt es sehr viele Präpositionen, die den Genitiv verlangen: для (für), до (bis), без(ohne), внутри(innerhalb), от (von), около (neben), после(nach), из (aus), у (bei) usw.
c) Etwas besitzen oder einen Besitz zu verneinen: У Лены (G) есть телефон (Lena hat ein Telefon). У Андреаса (G) нет телефона (G) (Andreas hat kein Telefon).

Singular:     (m) телефона / музея     (f) лампы/вафли     (n) вина/моря
Plural:     (m) телефонов/музеев     (f) ламп_/вафель     (n) вин_/морей

3. Dativ

Die D-Fragen sind: Кому? Чему? (Wem?).

Den Dativ kennst du natürlich aus dem Deutschen. Funktionen:
a) Der Dativ braucht das indirekte Objekt, wem etwas gegeben, geantwortet usw. wird: Профессор помогает студентам (Professor hilft den Studenten).
b) Und es gibt auch einige Präpositionen, die den Dativ verlangen: по (auf, zu), к (an, zu), благодаря(dank), согласно (laut) usw.

Singular:     (m) телефону/музею     (f) лампе/вафле     (n) вину/морю
Plural:     (m) телефонам/музеям     (f) лампам/вафлям     (n) винам/морям

4. Akkusativ

Die A-Fragen sind: Кого? (Wen?) Что? (Was?).

Funktionen:
a) Genau wie im Deutschem gibt es zahlreiche Verben, die ein direktes Objekt im Akkusativ haben wollen: Лена любит Сашу (Lena liebt Sascha).
b) Und es gibt auch viele Präpositionen, nach denen ein Nomen im Akkusativ stehen soll: через (durch, über), сквозь (durch, hindurch), за (für/auf) und im Sinne „Wohin?“ в (in), на (auf), под (unter), за (hinter), про (über) usw..

Ich muss auch sagen, dass der Akkusativ im Russischen eine lustige Besonderheit hat. Und zwar werden Leute, Tiere, Insekten und komischerweise auch die Toten, im Akkusativ anderes dekliniert. Man nennt sie belebte Nomen. Alle andere Nomen sind grammatikalisch gesehen unbelebt.

Unbelebte Nomen
Singular:     (m) телефон_/музей     (f) лампу/вафлю     (n) вино/море
Plural:     (m) телефоны/музеи     (f) лампы/вафли     (n) вина/моря

Belebte Nomen
Singular:     (m) студента/диджея     (f) маму/Катю
Plural:     (m) студентов/диджеев     (f) мам_/Кать

5. Instrumental

Die I-Fragen sind: Кем? (Von oder mit wem?) Чем? (Womit?).

Funktionen:
a) Der Instrumental braucht ein „Instrument“, mit dem eine Handlung ausgeführt wird: Ты пишешь маркером (Du schreibst mit dem Marker).
b) Es gibt natürlich einige Präpositionen, die den Instrumental „haben wollen“: (mit), над (über), перед (vor), между (zwischen), за (hinter), под (unter) usw.

Singular:     (m) телефоном/музеем     (f) лампой/вафлей     (n) вином/морем
Plural:     (m) телефонами/музеями     (f) лампами/вафлями     (n) винами/морями

6. Präpositiv

Die P-Fragen sind: О ком? (Über wen?) О чём? (Worüber?).

Funktionen:
a) Der Präpositiv braucht immer eine Präposition. Eine typische Präposition für den 6. Fall ist die Präposition о (über) oder об vor einem Vokal im Sinne „über“: Я читаю о вулканах (Ich lese über die Vulkane).
b) Eine andere wichtige Funktion, die der Präpositiv hat, ist die Antwort auf die Frage „Wo?“. P-Präpositionen: в (in), на (auf), под(unter), за(hinter) usw.: Он живёт в Мюнхене. (Er wohnt (Wo?) in München).
b) P-Präpositionen im Sinne „bei, an“: при (bei, an), на (an): Бухгалтер работает на компьютере (Buchhalter arbeitet am Computer).

Singular:     (m) телефоне/музее     (f) лампе/вафле     (n) вине/море
Plural:     (m) телефонах/музеях     (f) лампах/вафлях     (n) винах/морях

Klar, wie in jeder Sprache, gibt es im Russischen auch viele Ausnahmen, die du dir merken musst. Dieses Thema und viele andere besprechen wir im Online-Kurs „Russische Grammatik“.

Teste dich: Setze bitte die passenden Nomen ein.