Warum „Kofe“ maskulin ist?

Das Wort „Kofe“ (der Kaffee) hat auf Russisch eine Endung „e“, was typisch für Neutrum ist, obwohl das Wort „Kofe“ als maskulin gilt. Warum?
Dieses Wort kam in die russische Sprache vor einigen hundert Jahren und hieß damals „kofij“. Dank der Endung „ij“ war das Wort maskulin. Im Laufe der Zeit wurde es in „kofe“ umgewandelt. Das Geschlecht blieb aber förmlich unverändert. In Cafés werden Sie aber immer wieder hören, dass jemand „tschernOE (Neutrum) kofe“ bestellt anstatt „tschernIJ (Maskulin) kofe“. Da stellt man sich die philosophische Frage, wo hört eigentlich die ungenügende Bildung auf und tritt eine natürliche Sprachentwicklung ein?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.