Internationalismen

Letztes Mal habe ich über die „falschen Freunde des Übersetzers“ geschrieben. Heute sprechen wir ein wenig über die Geschichte und schauen einige Beispiele der Internationalismen an.

Es gibt viele Wörter im Russischen, die im 18. Jahrhundert aus dem Deutschen kamen und sich so gut assimiliert haben, dass viele Russen gar nicht merken, dass es sich um Lehnwörter handelt. Manchmal änderten sie den Klang ein wenig und „passten“ sich der russischen Aussprache an. Aber meist blieben sie jedoch in der Bedeutung, die sie ursprünglich hatten. Und in ihrer Muttersprache, dem Deutschen, veränderten sie sich oder veralteten.

So hat sich z. B. im Russischen das Wort „Sandwich“ aus dem ursprünglichen „Brot und Butter“ zu einer Bezeichnung für Brot mit einem beliebigen Belag entwickelt. Der Anglizismus „Sandwich“ existiert zwar im Russischen auch, aber hat in der Umgangssprache keine Wurzeln geschlagen.

Und das Wort „парикмахер“ hat sich von „Perückenmacher“ zu „Meister des Haarschnitts und der Frisur“ entwickelt.

Auch das Wort „чаша“ ist in beiden Sprachen veraltet, aber das Wort „кружка“, das sich vom Wort Krug ableitet, ist immer noch sehr bekannt.

Natürlich sind viele deutsche Wörter im Russischen unverändert geblieben, vor allem Wörter, die mit militärischen Begriffen und dem Schachspiel zusammenhängen.

Миттельшпиль, эндшпиль, мат, лагерь, вахта klingen vertraut und verständlich für alle.

Gleichzeitig gibt es aber auch russische Wörter im Deutschen, die (oft kulturelle) Begriffe bezeichnen, für die es in Deutschland einfach keine Entsprechung gibt: die Blini, der Kwass, der Borschtsch, der Bolshevik, der Pope…

Gleichzeitig findet in unseren Sprachen derzeit ein sehr merkwürdiges Phänomen statt – die indirekte Entlehnung. Es ist kein Geheimnis, dass mittlerweile viele Wörter in allen Sprachen aus dem Englischen stammen. Aber viele werden nicht direkt entlehnt, sondern durch die Wahl eines bequemeren Wortes von Muttersprachlern.

Aber tatsächlich gibt es tausende identische Wörter (Internationalismen) deren Bedeutung man beim Lesen leicht erraten kann. Hier sind nur einige davon:

аквариум, ананас, апельсин, архитектура, банан, банк, библиотека биология, блузка, буфет, ваза, вампир, вата, вебсайт, вентилятор, веранда, вилла, вино, воллейбол, вулкан, галерея, география, гитара, группа, демократия, десерт, джинсы, диета, дизель, дискотека, доллар, драма, интернационализмы:), интернет, информация, кабель, кабина, какао, календарь, камин, канал, кандидат, капитан, кетчуп, килограмм, километр, кимоно, кино, компьютер, коньяк, концерт, косметика, кофе, квадрат, кварц, кран, лавина, лазер, лимонад, литература, литр, магнолия, мафия, минута, море, музей, музыка, оазис, оркестр, оригинал, офис, офицер, панда, пантера, пианино, пижама, пирамида, полиция, процент, публика, пульс, пюре, равиоли, радио, радиус, рекорд, ресторан рецепт, роза, роман, саксофон, салями, секунда, сенсация, сигарета, сигнал, сирена, сироп, ситуация, сканер, слалом, смартфон, солдат, спагетти, спрей, стадион, сталь, старт, стратегия, стул, супермаркет, сцена, табак, таблетка, такт, талант, такси, театр текст телефон, терраса, тест, тигр, трактор, туннель, турист, уик-энд, университет, фабрика, фантазия, фильм, фирма, фонтан, флейта, характер, химия, хиппи, хип-хоп, хоккей, хор, хореография, хостинг, цемент, центр, цилинрд, цирк, цунами, чайлдфри, чартер, Ча-ча-ча, чемпион, шаль, шимпанзе, шнур, шок, шопинг, шпион, эволюция, эгоист, эзотерика, экватор, экология, экономика, эксперимент, эмансипация, энергия …

Und das sind nur einige Substantive, aber es gibt auch Adjektive, Verben… Die russische Sprache ist also gar nicht so kompliziert, wie man gerne behauptet 😉

***

TL Russsichunterricht.
Russisch lernen in München.
Online-Russischkurse, Russisch Einzelunterricht, Russisch und russische Kultur lernen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.