Russische Sprache: schwierig oder nicht?

Ich höre oft, Russisch sei sehr schwierig.

Selbstverständlich, Russisch ist wie Englisch oder Französisch, man muss es lernen. Und das ist nicht immer leicht. Aber für Deutschsprachige ist es nicht so schwierig. Schaut mal:

–> Das Alphabet ist zwar anders, aber es gibt sehr viele Ähnlichkeiten: A, O, M, T, E, P, X, H, K, B – das sind alle russische Buchstaben. Und abgesehen von ein paar sind fast alle Laute ähnlich wie die deutschen Laute. Die meisten von meinen Schülern lernen es in einer Unterrichtsstunde. Und noch eine Stunde braucht man, um lesen zu lernen.

–> Wenn man als Sprache zu Deutsch auch Englisch und Französisch in der Schule hatte, fällt Russisch besonders leicht. Historisch hat sich so ergeben, dass sehr viele russischen Wörter aus diesen Sprachen stammen: бутерброт, бухгалтер, мебель, абонемент, пальто, шорты, джинсы, джем und noch tausende andere Wörter.

3. Zwar hat man im Russischen zwei Fälle mehr als im Deutschen – zu Nominativ, Genitiv, Dativ und Akkusativ gibt es noch Instrumental und Präpositiv – aber das Prinzip ist ähnlich, man muss nur eine Tabelle mit den Endungen auswendig lernen. Sonst nichts.

4. Der größte Vorteil gegenüber dem Deutschen ist, dass man es gar nicht nötig hat, das Geschlecht von mehreren tausend Nomen auswendig zu lernen (immer noch mein aktuelles Problem in Deutsch). Man braucht nur VIER!!! Endungsbuchstaben merken: a, я, о und е. Das war’s. Große Erleichterung, nicht wahr?

–> Noch eine Erleichterung – man braucht nicht zwischen einem bestimmten und unbestimmten Artikel wählen.

–> Ebenfalls ein Vorteil: Es gibt nur drei Zeiten – Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Eine einzige Schwierigkeit: Im Präteritum und in der Zukunft muss man zwischen einem vollendeten und unvollendeten Aspekt entscheiden. Dafür ist aber Konjunktiv sehr easy zu bilden.

Und last but not least: Alle Bemühungen lohnen sich, da Russisch eine der am weitesten verbreiteten Sprachen der Welt ist – an sechster Stelle in Bezug auf die Gesamtzahl der Sprecher und an achter Stelle in Bezug auf die Zahl der Muttersprachler (Wikipedia).

***
TL Russischunterricht
Russisch lernen in München und online
Russischkurse Online, Russisch Einzelunterricht, russische Schule Drachlein

Eine Meinung zu “Russische Sprache: schwierig oder nicht?

  1. Danke. Diese Dinge sind tatsächlich gewissermaßen einfach. Andere aber, gerade die Fälle und die Verb Aspekte finde ich doch eine große Aufgabe!
    Das macht mir schon viel Mühe!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert